t minus 5 Tage.

Hallo,

in 5 tagen jährt sich ein besonderes Ereignis zum 10ten Mal. Nein, es ist nicht der Geburtstag meines Bruders, auch nicht der Geburtstag des Kaisers, sondern ein Terroranschlag in Amerika, der ja jedem bekannt sein dürfte.

Schon jetzt kann man den Fernseher nicht mehr einschalten, ohne auf N24 Wiederholungen schlechter Dokumentationen sehen zu müssen, ebenso wie alle anderen Sender, selbst die qualitativ hochwertige Wissenssendung Galileo auf contra6, dieses Thema mit Freude aufgreifen.

Immer und immer wieder wird gesagt, dass man wohl bei solch tiefschneidenden Ereignissen niemals vergisst, was man gemacht hat, als man erfahren hat, was passiert war. Also in meinem Fall stimmt das tatsächlich: Continue reading

zurück im Leben.

Moin,

in anderthalb Jahren tut sich eine ganze Menge. Mein ex-Blog habe ich ad acta gelegt, nicht, weil ich keine Lust mehr auf ihn hatte, sondern – man wird es nicht glauben, weil ich nun endlich meinen qualifizierten und qualifizierenden Schulabschluss, das Abitur das Grundschulzeugnis der 4. Klasse, erlangt habe.

Das Leben geht natürlich weiter, und man lernt auch nie aus, weswegen ich mein Leben nun an einer bei internationalen Top-Terroristen angesehenen Universität fortsetze, der Terror-Universität-Hamburg-Harburg.

Dieser sog. Webauftritt soll in dieser Zukunft und auch in jeder anderen dazu dienen, das Leben in Hamburg zu dokumentieren. Außerdem werde ich versuchen, mein Hobby Stück für Stück ins Internet zu pressen, schließlich ist das ja gerade modern – mit Bildern von mir (d.h. von mir, nicht also. Von mir! Ihr wisst schon. Copyright und so.) kann mal also vielleicht auch mal rechnen.

Ich hoffe, ich werde alle weltbewegenden Fragen klären können, die sich der Menschheit jemals gestellt haben und dabei auch noch Unterhaltsam sein – wie zu sehen ist also hohe Ziele. Die Enttäuschung kommt dann im ersten richtigen Beitrag.
Sehr viele Grüße,

Finn Ole